Die Ausbeutung durch Lohnarbeit ist das Grundübel der gesellschaftlichen Zustände, derer wir ausgesetzt sind! Unerträgliche Vorgesetzte, Klassenjustiz und der schiere Zwang Lohnarbeit verrichten zu müssen, halten uns fest im Griff. Dagegen machen wir als IWW seit jeher mobil! Wir sind eine Basisgewerkschaft für alle Berufsgruppen und kämpfen seit 1905 jeden Tag für Verbesserungen unserer Lage am Arbeitsplatz, gegen das kapitalistische Wirtschaftsdiktat, für die Abschaffung der Lohnarbeit und für eine Produktion unter Arbeiter/innenkontrolle!

Am 1. Mai gehen wir und andere Gewerkschaften weltweit auf die Straße. Aber das alleine reicht nicht, um unsere Ziele und Ansprüche zu verwirklichen. Darum führen wir gemeinsam mit der Frauengruppe „Offemsiv“ am 02.05.2017, einen Tag nach dem traditionellen Kampftag der Arbeiter/innenklasse, symbolisch eine Demonstration unter dem Motto: „365 Tage im Jahr – offensiv gegen Staat und Kapital“ durch! Wir unterstreichen damit unseren Anspruch, permanent kämpfen zu wollen! Wir rufen alle klassenbewussten Arbeiter/innen auf sich der Demonstration anzuschließen!

Nieder mit der Lohnarbeit! Her mit der „One Big Union“!

Weitere Infos auf: http://iwwrostock.blogsport.eu/2017/04/18/iww-aufruf-zur-demonstration-am-02-05-2017/